Angebote zu "Berufsunfähigkeitsversicherung" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Grundfähigkeitsversicherung
10,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Leitfaden zur Grundfähigkeitsversicherung ist da! Unser Fachautor Herr Alexander Schrehardt hat für Sie die verschiedenen Bedingungswerke der Versicherer durchdrungen und übersichtlich gegenübergestellt. Holen Sie sich die schnelle Orientierung bei der Auswahl des optimalen Tarifmodells für Ihre Kunden. Die Absicherung der persönlichen Arbeitskraft stellt für Arbeitnehmer, Freiberufler und Selbstständige gleichermaßen eine wichtige Maßnahme zur persönlichen Existenzsicherung dar. Aber auch Arbeitgeber können mit betrieblichen Vorsorgelösungen punkten und sich im Wettbewerb um gute Mitarbeiter durchsetzen. Während noch vor 20 Jahren die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung in Verbindung mit einer Kapital-Lebensversicherung die Vorsorgelösung der Wahl war, ist der Beratungskoffer des Versicherungsmaklers im 21. Jahrhundert mit einer Vielzahl alternativer Vorsorgeinstrumente gut gefüllt. Neben den Klassikern selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung und Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung stehen heute auch die Dread-Disease-, die Erwerbsunfähigkeits- und die unfallversicherungsbasierte Multirentenversicherung als weitere Vorsorgeinstrumente zur Verfügung. Derzeit gewinnt aber auch die Grundfähigkeitsversicherung mehr und mehr an Bedeutung. Hierbei handelt es sich längst nicht nur um eine interessante Vorsorgelösung für Kunden mit einer handwerklichen Berufstätigkeit. Ein niedrigeres Prämienniveau und ein zumeist vereinfachter Zugang zum Versicherungsschutz qualifizieren die Grundfähigkeitsversicherung im Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung auch als eine geeignete Versicherungslösung für Berufsanfänger, Geringverdiener und Kunden mit einer vorbelasteten medizinischen Vita. Auch eine Kombination von Berufsunfähigkeits- und Grundfähigkeitsversicherung bei der Absicherung der Arbeitskraft ist mit Blick auf die unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen im Versicherungsfall ein überlegenswerter Beratungsansatz. Qualifizierte Vorsorgeberatung ist in diesem Geschäftsfeld das Gebot und das Erfordernis der Gegenwart. Gut ausgebildete und fachlich versierte Vermittler stehen hoch im Kurs und werden von zufriedenen Kunden auch gerne weiterempfohlen. Mit dem Leitfaden von Wolters Kluwer holen Sie sich das Know-how und den Vorsprung in der Beratung! Aus dem Inhalt: .Instrumente für die Absicherung der Arbeitskraft .Die Grundfähigkeitsversicherung .Steuerrechtliche Behandlung von Beitrags- und Leistungszahlungen .Zielgruppen .Der Antrag auf eine Grundfähigkeitsversicherung

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Private Berufsunfähigkeitsversicherung
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung ist eines der in Deutschland meist nachgefragten Versicherungsprodukte. Zusätzlich wegen der gravierenden Deckungslücken (zu Grund und Höhe) in den gesetzlichen Erwerbsminderungsrenten ist sie für die Versicherten und deren Familien häufig existenziell wichtig. Die private Berufsunfähigkeitsversicherung wird als eigenständige Risikoversicherung oder als Zusatzversicherung zu einer Hauptversicherung (Risiko Leben oder Kapital Leben oder private Rentenversicherung) abgeschlossen. Ihr versicherter Gegenstand: die berufliche Leistungsfähigkeit. Ihr Versicherungsfall: deren Beeinträchtigung. Ihre versicherten Ursachen: Krankheit, Unfall, vorzeitiger Kräfteverfall. Ihre Beurteilungsdisziplinen: Recht, Medizin, Berufskunde. Ihre Leistungen: Beitragsbefreiung (ggf. auch von der Hauptversicherung) und - wenn mitversichert - Bar-Rente. Ihre wichtigsten Nachbarn in der privaten Assekuranz: die Krankentagegeldversicherung und die Unfallversicherung mit deren Invaliditätsleistung. Der Vielfalt von Klientel (selbstständig und abhängig beschäftigt), Berufsausprägungen, Entwicklungen und Verwerfungen des Arbeitslebens begegnet sie mit immer weiteren Ausdifferenzierungen in Produkt- und Bedingungsgestaltungen. Dass diese Versicherungsart, in deren Leistungsfällen es regelmäßig um viel Geld geht, auch reichlich Konfliktpotenzial birgt, liegt auf der Hand. Vor Gericht, aber auch schon beim Vertragsantrag und beim Leistungsantrag sowie in der Nachprüfung anerkannter Leistungen, sind Experten gefragt.Private Berufsunfähigkeitsversicherung ist Bedingungs- und Rechtsprechungsrecht. Die wenigen VVG-Regelungen zu ihr (Paragr.172-177) geben einen groben Rahmen vor. Über mittlerweile rund 35 Jahre hinweg haben BGH und Oberlandesgerichte diese Versicherungsart als stimmiges Regulierungssystem aus Erstprüfungs- und Nachprüfungsmaßgaben sowie Entscheidungs- und Einigungsmöglichkeiten ausgeleuchtet. Einzelfallgerechtigkeit entsteht nicht aus subjektivem Gerechtigkeitsempfinden von Fall zu Fall, sondern zuallererst aus Systemstimmigkeit, die dadurch ihrerseits bewahrt wird, auch für immer weitere Produkt- und Bedingungsgestaltungen."Berufsunfähigkeitsversicherung - Nach der Rechtsprechung" ist originär aus dieser Rechtsprechung entwickelt und vollzieht diese geordnet und auf aktuellstem Stand vollständig nach. Sie hilft dem Prüfer, Unterstützer, Entscheider (Sachbearbeiter, Justiziar, Zivilrichter, Rechtsanwalt), sich in dieser Versicherungsart systemstimmig "nach der Rechtsprechung" zu bewegen. Führende Kommentar-Literatur ist begleitend berücksichtigt. Eine dezidierte Gliederung, ergänzt durch ein Sachregister, unterstützt die rasche Standortbestimmung der Einzelfragen im Gesamtsystem.Zahlreiche Urteilsveröffentlichungen seit der Erstauflage im Sommer 2017 machen die vorliegende Aktualisierung notwendig. Sie wird zugleich genutzt für Vertiefungen, zusätzliche Ausdifferenzierungen, Ergänzungen und Erweiterungen "nach der Rechtsprechung". Auch mögliche Optimierungschancen für die Produktentwicklungen und die Regulierungspraxis der Versicherer werden angesprochen - in der gebotenen Zurückhaltung einer Arbeit mit der veröffentlichten Rechtsprechung als Hauptgegenstand.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Private Berufsunfähigkeitsversicherung
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung ist eines der in Deutschland meist nachgefragten Versicherungsprodukte. Zusätzlich wegen der gravierenden Deckungslücken (zu Grund und Höhe) in den gesetzlichen Erwerbsminderungsrenten ist sie für die Versicherten und deren Familien häufig existenziell wichtig. Die private Berufsunfähigkeitsversicherung wird als eigenständige Risikoversicherung oder als Zusatzversicherung zu einer Hauptversicherung (Risiko Leben oder Kapital Leben oder private Rentenversicherung) abgeschlossen. Ihr versicherter Gegenstand: die berufliche Leistungsfähigkeit. Ihr Versicherungsfall: deren Beeinträchtigung. Ihre versicherten Ursachen: Krankheit, Unfall, vorzeitiger Kräfteverfall. Ihre Beurteilungsdisziplinen: Recht, Medizin, Berufskunde. Ihre Leistungen: Beitragsbefreiung (ggf. auch von der Hauptversicherung) und - wenn mitversichert - Bar-Rente. Ihre wichtigsten Nachbarn in der privaten Assekuranz: die Krankentagegeldversicherung und die Unfallversicherung mit deren Invaliditätsleistung. Der Vielfalt von Klientel (selbstständig und abhängig beschäftigt), Berufsausprägungen, Entwicklungen und Verwerfungen des Arbeitslebens begegnet sie mit immer weiteren Ausdifferenzierungen in Produkt- und Bedingungsgestaltungen. Dass diese Versicherungsart, in deren Leistungsfällen es regelmäßig um viel Geld geht, auch reichlich Konfliktpotenzial birgt, liegt auf der Hand. Vor Gericht, aber auch schon beim Vertragsantrag und beim Leistungsantrag sowie in der Nachprüfung anerkannter Leistungen, sind Experten gefragt.Private Berufsunfähigkeitsversicherung ist Bedingungs- und Rechtsprechungsrecht. Die wenigen VVG-Regelungen zu ihr (Paragr.172-177) geben einen groben Rahmen vor. Über mittlerweile rund 35 Jahre hinweg haben BGH und Oberlandesgerichte diese Versicherungsart als stimmiges Regulierungssystem aus Erstprüfungs- und Nachprüfungsmaßgaben sowie Entscheidungs- und Einigungsmöglichkeiten ausgeleuchtet. Einzelfallgerechtigkeit entsteht nicht aus subjektivem Gerechtigkeitsempfinden von Fall zu Fall, sondern zuallererst aus Systemstimmigkeit, die dadurch ihrerseits bewahrt wird, auch für immer weitere Produkt- und Bedingungsgestaltungen."Berufsunfähigkeitsversicherung - Nach der Rechtsprechung" ist originär aus dieser Rechtsprechung entwickelt und vollzieht diese geordnet und auf aktuellstem Stand vollständig nach. Sie hilft dem Prüfer, Unterstützer, Entscheider (Sachbearbeiter, Justiziar, Zivilrichter, Rechtsanwalt), sich in dieser Versicherungsart systemstimmig "nach der Rechtsprechung" zu bewegen. Führende Kommentar-Literatur ist begleitend berücksichtigt. Eine dezidierte Gliederung, ergänzt durch ein Sachregister, unterstützt die rasche Standortbestimmung der Einzelfragen im Gesamtsystem.Zahlreiche Urteilsveröffentlichungen seit der Erstauflage im Sommer 2017 machen die vorliegende Aktualisierung notwendig. Sie wird zugleich genutzt für Vertiefungen, zusätzliche Ausdifferenzierungen, Ergänzungen und Erweiterungen "nach der Rechtsprechung". Auch mögliche Optimierungschancen für die Produktentwicklungen und die Regulierungspraxis der Versicherer werden angesprochen - in der gebotenen Zurückhaltung einer Arbeit mit der veröffentlichten Rechtsprechung als Hauptgegenstand.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Grundfähigkeitsversicherung
10,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der neue Leitfaden zur Grundfähigkeitsversicherung ist da! Unser Fachautor Herr Alexander Schrehardt hat für Sie die verschiedenen Bedingungswerke der Versicherer durchdrungen und übersichtlich gegenübergestellt. Holen Sie sich die schnelle Orientierung bei der Auswahl des optimalen Tarifmodells für Ihre Kunden.Die Absicherung der persönlichen Arbeitskraft stellt für Arbeitnehmer, Freiberufler und Selbstständige gleichermaßen eine wichtige Maßnahme zur persönlichen Existenzsicherung dar. Aber auch Arbeitgeber können mit betrieblichen Vorsorgelösungen punkten und sich im Wettbewerb um gute Mitarbeiter durchsetzen.Während noch vor 20 Jahren die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung in Verbindung mit einer Kapital-Lebensversicherung die Vorsorgelösung der Wahl war, ist der Beratungskoffer des Versicherungsmaklers im 21. Jahrhundert mit einer Vielzahl alternativer Vorsorgeinstrumente gut gefüllt. Neben den Klassikern selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung und Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung stehen heute auch die Dread-Disease-, die Erwerbsunfähigkeits- und die unfallversicherungsbasierte Multirentenversicherung als weitere Vorsorgeinstrumente zur Verfügung.Derzeit gewinnt aber auch die Grundfähigkeitsversicherung mehr und mehr an Bedeutung. Hierbei handelt es sich längst nicht nur um eine interessante Vorsorgelösung für Kunden mit einer handwerklichen Berufstätigkeit. Ein niedrigeres Prämienniveau und ein zumeist vereinfachter Zugang zum Versicherungsschutz qualifizieren die Grundfähigkeitsversicherung im Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung auch als eine geeignete Versicherungslösung für Berufsanfänger, Geringverdiener und Kunden mit einer vorbelasteten medizinischen Vita. Auch eine Kombination von Berufsunfähigkeits- und Grundfähigkeitsversicherung bei der Absicherung der Arbeitskraft ist mit Blick auf die unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen im Versicherungsfall ein überlegenswerter Beratungsansatz.Qualifizierte Vorsorgeberatung ist in diesem Geschäftsfeld das Gebot und das Erfordernis der Gegenwart. Gut ausgebildete und fachlich versierte Vermittler stehen hoch im Kurs und werden von zufriedenen Kunden auch gerne weiterempfohlen. Mit dem Leitfaden von Wolters Kluwer holen Sie sich das Know-how und den Vorsprung in der Beratung!Aus dem Inhalt:•Instrumente für die Absicherung der Arbeitskraft•Die Grundfähigkeitsversicherung•Steuerrechtliche Behandlung von Beitrags- und Leistungszahlungen•Zielgruppen•Der Antrag auf eine Grundfähigkeitsversicherung

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Private Berufsunfähigkeitsversicherung
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung ist eines der in Deutschland meist nachgefragten Versicherungsprodukte. Zusätzlich wegen der gravierenden Deckungslücken (zu Grund und Höhe) in den gesetzlichen Erwerbsminderungsrenten ist sie für die Versicherten und deren Familien häufig existenziell wichtig. Die private Berufsunfähigkeitsversicherung wird als eigenständige Risikoversicherung oder als Zusatzversicherung zu einer Hauptversicherung (Risiko Leben oder Kapital Leben oder private Rentenversicherung) abgeschlossen. Ihr versicherter Gegenstand: die berufliche Leistungsfähigkeit. Ihr Versicherungsfall: deren Beeinträchtigung. Ihre versicherten Ursachen: Krankheit, Unfall, vorzeitiger Kräfteverfall. Ihre Beurteilungsdisziplinen: Recht, Medizin, Berufskunde. Ihre Leistungen: Beitragsbefreiung (ggf. auch von der Hauptversicherung) und - wenn mitversichert - Bar-Rente. Ihre wichtigsten Nachbarn in der privaten Assekuranz: die Krankentagegeldversicherung und die Unfallversicherung mit deren Invaliditätsleistung. Der Vielfalt von Klientel (selbstständig und abhängig beschäftigt), Berufsausprägungen, Entwicklungen und Verwerfungen des Arbeitslebens begegnet sie mit immer weiteren Ausdifferenzierungen in Produkt- und Bedingungsgestaltungen. Dass diese Versicherungsart, in deren Leistungsfällen es regelmäßig um viel Geld geht, auch reichlich Konfliktpotenzial birgt, liegt auf der Hand. Vor Gericht, aber auch schon beim Vertragsantrag und beim Leistungsantrag sowie in der Nachprüfung anerkannter Leistungen, sind Experten gefragt.Private Berufsunfähigkeitsversicherung ist Bedingungs- und Rechtsprechungsrecht. Die wenigen VVG-Regelungen zu ihr (Paragr.172-177) geben einen groben Rahmen vor. Über mittlerweile rund 35 Jahre hinweg haben BGH und Oberlandesgerichte diese Versicherungsart als stimmiges Regulierungssystem aus Erstprüfungs- und Nachprüfungsmaßgaben sowie Entscheidungs- und Einigungsmöglichkeiten ausgeleuchtet. Einzelfallgerechtigkeit entsteht nicht aus subjektivem Gerechtigkeitsempfinden von Fall zu Fall, sondern zuallererst aus Systemstimmigkeit, die dadurch ihrerseits bewahrt wird, auch für immer weitere Produkt- und Bedingungsgestaltungen."Berufsunfähigkeitsversicherung - Nach der Rechtsprechung" ist originär aus dieser Rechtsprechung entwickelt und vollzieht diese geordnet und auf aktuellstem Stand vollständig nach. Sie hilft dem Prüfer, Unterstützer, Entscheider (Sachbearbeiter, Justiziar, Zivilrichter, Rechtsanwalt), sich in dieser Versicherungsart systemstimmig "nach der Rechtsprechung" zu bewegen. Führende Kommentar-Literatur ist begleitend berücksichtigt. Eine dezidierte Gliederung, ergänzt durch ein Sachregister, unterstützt die rasche Standortbestimmung der Einzelfragen im Gesamtsystem.Zahlreiche Urteilsveröffentlichungen seit der Erstauflage im Sommer 2017 machen die vorliegende Aktualisierung notwendig. Sie wird zugleich genutzt für Vertiefungen, zusätzliche Ausdifferenzierungen, Ergänzungen und Erweiterungen "nach der Rechtsprechung". Auch mögliche Optimierungschancen für die Produktentwicklungen und die Regulierungspraxis der Versicherer werden angesprochen - in der gebotenen Zurückhaltung einer Arbeit mit der veröffentlichten Rechtsprechung als Hauptgegenstand.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe